Dienstag, 21. August 2018

[5 Gründe] Die Amor-Trilogie zu lesen



Es ist schon einige Jahre her, dass die Amor-Trilogie erschienen ist und ich habe sie glaube ich Ende 2015 gekauft und kurz danach auch gelesen. Nur Band 3 ist gerade erst eingezogen, durch einen glücklichen Zufall konnte ich ihn bei Kleinanzeigen bekommen. Das er als Hardcover nicht mehr gedruckt wird wusste ich bis dato nicht. Ich wusste nur, dass ich Band 1 und 2 so gerne mochte, dass ich Band 3 auch als Hardcover haben muss. Das Lesen ließ auch nicht lang auf sich warten.

Hier möchte ich euch 5 Gründe nennen, warum es sich lohnt die Amor Reihe [Delirium, Pandemonium, Requiem] zu lesen.

Viel Spaß!



Idee und Umsetzung
Stellt euch eine Welt vor in der Liebe verboten ist, in der sie so streng verboten ist, dass sie von der Welt getilgt werden muss. Liebe wird hart bestraft, den Jugendlichen wird sie einfach herausgeschnitten und wer bis dahin nicht hören kann, der muss fühlen. Das klingt grausam und das ist es auch. Vor allem wenn man sich vor Augen führt, dass Liebe das normalste Gefühl der Welt ist.
Aber die Idee finde ich brillant, die Umsetzung ist es ebenso.
Es war spannend, es war nachvollziehbar und es war erschreckend, wie Menschen werden könnten, wenn sie plötzlich keine Liebe mehr empfinden könnten. 
Lauren Oliver hatte eine so einzigartige Idee und hat mich damit restlos begeistert. Es ist nicht einfach nur eine Dystopie, sondern es geht um etwas. Es geht um nichts geringeres als um die Liebe und all ihre Vorzüge aber auch all ihre Nachteile. Es geht darum das Liebe nicht berechenbar ist, das man für sie nicht selten über Leichen gehen würde und darum das jeder das Recht hat und haben sollte dafür, für die Liebe einzustehen. Und mehr!
Die Umsetzung ist voll von Action, spannenden, rätselhaften Momenten, Geschehnissen, die einem völlig die Luft zum atmen rauben, Dinge, die einen glücklich wütend und traurig machen, Verluste, Bereicherungen, Zitate.


Zitate
Ja genau. Denn diese Bücher sind quasi einfach komplett mit einem Textmarker zu markieren. Oder aber man klebt 1.000.000 Post-its hinein. Denn es wimmelt nur so von wichtigen und poetischen Textpassagen. Stellen die so aussagekräftig sind, die im Kopf bleiben. Es ist unglaublich lohnenswert sich das auch nach dem Lesen noch ansehen zu können, denn egal an welcher Stelle man die Bücher aufschlägt [selbst nach Jahren] ist es einfach alles wieder da und das jeweilige Zitat nimmt einen wieder genau so ein.


''Die Bestien leben auf der anderen Seite des Zauns: Monster in Uniform. Sie belügen dich mit sanfter Stimme und lächeln während sie dir die Kehle aufschlitzen.'' - Pandemonium [chaos, wirrnis, tumult] Lauren Oliver


Starke Charaktere
Ihr bekommt hier Personen, die komplett über alles hinaus wachsen inklusive sich selbst und allen Widrigkeiten zum Trotz  nie aufgeben. Lena fand ich unfassbar stark, gerade im letzten Teil ! Und auch Alex, Julian, Raven, Hana... sie alle haben mehr getan als bloß dazu beizutragen. Sie waren alles. Und sie haben mehr als einmal Dinge getan, die sie selbst in Gefahr gebracht haben dafür aber den Weg geebnet für ein höheres Ziel. Die Liebe. Und dafür haben sie alle auf ihre eigene Art und Weise alles riskiert. Sogar ihr Leben!


Spannung
Keine Geschichte, die sanft vor sich hin dümpelt. Es geht richtig zur Sache und es wir immer wieder extrem spannend, in allen 3 Bänden. Diese Reihe hält einen in Atem und das von Anfang bis Ende.



''Sie haben gesagt, Liebe sei eine Krankheit. Sie haben gesagt, wir würden daran sterben. Zum ersten Mal wird mir klar, dass auch das eine Lüge sein könnte.'' -Delirium [Amor deliria nervosa] Lauren Oliver


Einfach Liebe
Manchmal muss man Bücher auch einfach wegen dem Fangirlmodus lesen. Der stellt sich hier definitiv ein. Die Reihe macht süchtig. Man verliebt sich wieder und wieder in alle. Aber vor allem in Alex. Und das Setting ist so cool und gefährlich. Vor allem all die Zitatwürdigen Sätze.
Lest sie, weil sie einfach fantastisch sind, weil sie wichtige Botschaften, tolle Zitate und großartige Charaktere enthalten. Weil die Idee so besonders ist.

''All das hat nichts mit der Art von Glück zu tun, die ich mir vorgestellt hatte. Es ist nicht das, wofür ich mich entschieden hätte. Aber es ist genug. Es ist mehr als genug.''
  -Requiem [ missa pro defunctis] Lauren Oliver






Also traut euch und findet eine ganz, ganz großartige Reihe.
Kennt ihr sie schon? Wie hat sie euch gefallen?



Kommentare:

  1. Hey :)
    Ja, ich kenne die Trilogie, ich habe sie schon vor Jahren gelesen und den ersten Band absolut geliebt. Nur danach gefiel es mir nicht mehr so gut, vor allem das offene Ende sagte mir überhaupt nicht zu, noch heute. Gerade, weil du Alex so sehr magst, hätte ich gedacht, das Ende würde auch bei dir nicht gut ankommen, aber anscheinend macht es dir längst nicht so viel aus wie mir ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu 😁
      Normalerweise bin ich auch kein Fan von offenen enden enden. Das ist auch hier so. Und ich fand es ätzend aber ich könnte mich damit abfinden weil Lena dafür ja jemand anderen sehr wichtig es hatte. Da fühlte es sich okay an. Auch wenn ich gerne heisst hätte was mit ALLEN passiert 😅

      Löschen
  2. Huhu =)

    ich habe bis jetzt nur Band 1 gelesen (Schande über mich) aber davon war ich schon so angetan, wie du schon sagst die Idee das Liebe ein Krankheit sein könnte, ist einfach neu, spannend und doch etwas erscheckend.

    Ich muss mir unbedingt noch die anderen beiden Teile holen.Wussste bis jetzt auch nicht das Band 3 nicht mehr als HC Version gedruckt wird! Zum Glück habe ich band 1 als TB das heißt ich werden mir die anderen beiden auch als TB holen, wegen dem Gesamtbild, du verstehst ;)

    xoxo Selina <3

    AntwortenLöschen
  3. Hey, ich liebe diese Trilogie auch so sehr. Ich fand sie richtig gelungen und ich mochte das Ende sehr - wenn ich da auch in der Minderheit bin.

    Liebste Grüße
    Vanny

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :)

    Ohhh, die Amor Reihe ♥ Sie war vor ein paar Jahren eine meiner ersten Dystopien, die ich regelrecht verschlungen habe. Ich konnte damals nach dem ersten Band nicht mal auf die deutsche Übersetzung warten und habe Band 2 & 3 auf Englisch gelesen. Der weitere Handlungsverlauf war aber ganz anders, als ich erwartet hatte. Und ich glaube, ich hatte damals noch nicht so gute English Skills und nicht ganz alles verstanden. Vielleicht sollte ich die Reihe mal rereaden - du hast mir mit deinem Blogpost auf jedem Lust darauf gemacht :D

    Liebe Grüsse ♥
    paperlove von Between the Lines.

    AntwortenLöschen

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

Schöne Worte - Love letters from the girls who feel everything - Ein Schatz im Regal

Kennt ihr das Gefühl, wenn ein Buch so wahnsinnig wunderschöne Worte beinhaltet, dass ihr es nicht in Worte verpacken...