Montag, 2. Juli 2018

[Rezension Manga] Daydream Lover


 Auf den ersten Blick ist Jun ein heißer Vamp, doch ihr sexy Äußeres trügt. Eigentlich ist sie ein schüchternes Mauerblümchen - und was noch viel schlimmer ist: Sie ist immer noch Jungfrau! In ihrer Verzweiflung flüchtet sie sich in ihre erotischen Tagträume, was sie immer wieder in merkwürdige Situationen bringt. Und dann muss sie auch noch feststellen, dass der Mann ihrer Träume direkt nebenan wohnt!


Verlag: Altraverse | Preis: 7,00€ | Seiten: 192 | Erschienen: 21.6.18

Manga beim Verlag: > Klick
Manga kaufen? > Klick











Daydream Lover war für mich ein wirklich urkomischer Manga. Denn durch die Tagträume von Jun wird man immer wieder in eine ganz andere Handlung katapultiert und wenn Jun wieder ''wach'' wird, dann befindet sie sich meistens in einer Situation die zum schreien komisch ist. Für sie natürlich nicht, aber für den Leser, der dazu auch noch Bilder sieht ist das super unterhaltsam.

Der Manga ist vom Zeichenstil genau meins, es gibt wenig, was ich nicht mag aber an sich gefällt mir der feinere Stil, der aber trotzdem Ecken und Kanten hat immer am besten. So ist es auch hier. Die Charaktere sind klar erkennbar haben aber auch weiche Seiten. Und so verhält sich das auch mit der Geschichte, die in diesen Bildern erzählt wird.

Eigentlich sieht Jun sehr erfahren aus, was wieder einmal beweist, dass die Kleidung einer Person absolut keine Rolle spielt. Jun ist nämlich alles andere als das auch wenn sie sich sexy anzieht und somit alle Blicke auf sich zieht. Ich fand sie sehr süß mit ihrer leicht panischen Art, weil sie gar nicht wusste, was sie in Bezug auf Männer überhaupt tun soll.
Als sie dann einen Mann trifft, der ihr besonders gefällt und dieser auch noch nebenan wohnt ist es um mich geschehen. Ich habe mich total verliebt. Das ganze ist zwar von außen sexy hat aber absolut zuckersüße Seiten und wurde zwischendrin wirklich sanft erzählt und dargestellt.

Die erotischen Tagträume von Jun machen das ganze locker und sexy aber sie fantasiert nur, was dem ganzen einen Hauch mehr Authentizität verleiht, denn sie bleibt trotzdem schüchtern. Obwohl sie im Kopf ganz anderes sieht. 
Ich würde sagen, dass dieser Manga sehr durchwachsen ist. Es ist  ein wenig prickelnd durch die Tagträume, aber es ist auch sehr süß und hat absolut großen Unterhaltungswert.
Ich bin vollkommen begeistert und möchte unbedingt wissen, wie das ganze zwischen Jun und dem Mann ihrer Träume weiter geht und was ihrer Schwester noch alles einfallen wird.





[Vielen Dank an das Team von Altraverse, die mir freundlicherweise diesen Manga als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben]





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

[Rezension] No legal Love - Ira Potter

Jake möchte nur surfen. Josie möchte nur leben. Josie hat ihren Job verloren und Jake den Glauben an die Liebe. Eines Abend...