Dienstag, 24. Juli 2018

[Film vs. Buch] Your Name Film & Manga



Ich habe euch ja schon in einem Beitrag ''Du neben mir'' Film und Buch im Direktvergleich gezeigt, das soll es nun öfter geben, oder immer dann, wenn es etwas zu vergleichen gibt.

Dafür habe ich mir 5 Kategorien überlegt in denen ich beides 'bewerten' möchte. Charaktere, Handlung, Emotionen, Anders als im Buch, Direktvergleich. 

Lasst mich wissen, wie euch das ganze gefällt, dann mache ich das vielleicht öfter mal, wenn wieder ein tolles Buch verfilmt wird. 


Zum Manga > Klick
Zum Film > Klick






Charaktere/ Besetzung
Taki und Mizuha sind natürlich keine Schauspieler, die man von gespielt zu geschrieben unterscheiden kann. 
Der Film ist ein Anime und es gibt einen danach gezeichneten Manga dazu.

Ich selbst habe zuerst den Film im Kino gesehen und muss sagen, dass mir die Figuren dort etwas schöner vorkamen. Sie habe wirklich etwas rüber gebracht ohne ''echt'' zu sein, während der Manga das nicht wirklich geschafft hat, die Figuren waren nicht schlecht oder kalt aber sie waren nicht ganz so aussagekräftig.


Handlung
Die Handlung an sich ist etwas verdreht. Das zu verstehen bedeutet sehr gut aufpassen, zumindest ging es mir so im Kino. Hätte ich den Manga gelesen hätte ich es womöglich gar nicht durchschauen können, denn durch ein wenig zu kurze Erklärungen habe ich den Weg, den Taki und Mizuha gehen im Manga nicht ganz mit ihnen beschreiten können, weil ich ihn schlicht nicht sehen konnte.
Die Geschehnisse sind sehr gleich aber im Film gibt es einfach viel mehr, was einem den Weg weist und einem dann auch zeigt was, wieso und wie gerade passiert und wie es zu all dem kommen konnte. 

Das sagte mir der Manga nicht.


Emotionen
Auch hier gewinnt für mich der Film. 
Während ich im Kino saß und jede Emotion durchlebt habe und letztlich bitterlich weinen musste, weil es mich so unfassbar bewegt hat konnte der Manga das nicht in mir auslösen.
Ich habe bisher erst einmal bei einem Manga geweint und dieser war es leider nicht.
Es kam schon etwas an, ja. Aber nicht dieses große, besondere aus dem Film.




Anders als im Buch
Anders nicht. Das wurde sehr gut nachgezeichnet, aber zu kurz. Der Manga hätte gut 100 Sprechblasen mehr haben können um all das aus dem Film zum Leser zu transportieren. Anders als im Film ist eigentlich nur das mangelnde überbringen so ziemlich allem.


Direktvergleich
Das alles klang nun sehr negativ, aber es ist keinesfalls so, dass mir der Manga nicht gefallen hat. Er war wunderschön gezeichnet, mit einer guten Story und gefiel mir sehr gut aber im direkten Vergleich mit dem Film schneidet der Manga einfach wesentlich schlechter ab.



Ich hoffe, dass euch dieser Beitrag gefallen hat und freue mich über jedes Kommentar, auch Konstruktive Kritik ist gerne gesehen oder auch einfach nur Buchtipps/Filmtipps.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

[Rezension] Die Vereinten - Caroline Brinkmann

ACHTUNG BAND 2 Sie ist Rain. Der Regen. Der Neuanfang. Er ist Lark. Der Verräter. Das Ende.Gemeinsam werden sie dem Land Hop...