Samstag, 28. Juli 2018

[Kurzrezension Manga] Blood alone von Masayuki Takano


Misaki und Kuroe teilen ein furchtbares Schicksal. Das verträumte, sanftmütige Mädchen und den ruhigen Schriftsteller verbindet eine tiefe Zuneigung. Auch wenn das Zusammenleben mit Misaki für Kuroe nicht ganz ungefährlich ist. Auf der Jagd nach einem brutalen Serienmörder wird das ungleiche Paar mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert, doch zusammen bezwingen die beiden ihre alten Dämonen.


Verlag: | Seiten: | Preis: 7,50€ | Erschienen: | Bände: 6






Anders als erwartet hat mir dieser Manga extrem gut gefallen.
Es gab zwar einen Punkt von dem ich dachte mich nicht dafür begeistern zu können, aber ich konnte und liebe das blutige in diesem Manga dafür auch besonders.

Die ganze Art zu zeichnen hat mich vollkommen gefesselt und verzaubert. Es ist nicht so niedlich wie viele, die ich meistens lese, aber auch nicht zu kantig und war einfach so passend zur Story.

Die Charaktere würde ich wieder erkennen und habe mich dazu auch noch völlig in beide Hauptpersonen verliebt. Sie gefielen mir von ihren Charakterzügen und von der Art, wie sie dargestellt worden sind.

Die Geschichte ist super, super spannend und aufregend, blutrünstig und ziemlich abgefahren und manchmal auch bösartig, selten süß und total mysteriös. Ich habe es unglaublich genossen diese Story zu verfolgen und mir blieb nicht nur einmal die Spucke weg. Leider ist er Manga nicht mehr ganz so einfach zu bekommen, weswegen ich nun ein wenig in Not gerate, denn ich besitze nur Band 1 möchte aber unbedingt wissen, wie es weiter geht mit Misaki und Kuroe und dem mysteriösen Killer.

Wenn ihr also auf eine ordentliche Portion Mysterie  und eine ziemlich coole Hauptfigur steht, einen hübschen Helden vertragen und auch mal Blut sehen könnt, dann ist das was für euch.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

[Rezension] Die Vereinten - Caroline Brinkmann

ACHTUNG BAND 2 Sie ist Rain. Der Regen. Der Neuanfang. Er ist Lark. Der Verräter. Das Ende.Gemeinsam werden sie dem Land Hop...