Sonntag, 11. März 2018

[Rezension Manga] Mein erstes Mal - Niloo


 Bei Kiki macht es augenblicklich Klick als sie Luke, den Neuen in ihrer Klasse zum ersten Mal sieht. Doch sie weiß nicht, dass Ben einer ihrer besten Freunde schon Ewigkeiten in die verliebt ist, als sie dann gemeinsam auf einer Party sind passiert etwas ungeahntes. Mit schlimmen Folgen.




Als ich den Manga das erste Mal beim Stöbern gesehen habe, hab ich mich sofort ins Cover verliebt. Solche Geschichten gehen immer.

Für mich steckte da aber noch einiges hinter. Als es dann hier ankam war ich total geflasht, denn es ist von innen und außen unglaublich schön. Der Zeichenstil und ich, wir passten schon von Anfang an perfekt zusammen. Er ist unglaublich weich, wie ich finde, verspielt aber die Charaktere haben deutliche Merkmale, man kann sie nicht verwechseln. 
Sie sind eigen und das mochte ich sehr. Ich habe erst kurz vor dem Lesen mitbekommen, dass eine deutschsprachige Mangaka hinter ''mein erstes Mal'' steckt, beim lesen fiel es mir letztlich aber auch auf, denn wir sind nicht in Japan und das Flair ist auch nicht so, dennoch tut das der Story keinen Abbruch. Im Gegenteil. 
Die Charaktere punkten durch ihre coole, lässige aber auch sehr liebenswerte Art, die man ihnen ansieht und spürt.

Es ist frisch und unaufdringlich aber eindringlich. 
Es gibt ein sehr wichtiges Thema, eigentlich mehrere vermute ich, das möchte ich aber noch genauer heraus finden. Das mag ich bei Mangas sehr, wenn es nicht nur die platte 0815 Lovestory ist, sondern eine, die bei mir irgendetwas auslöst, die im Kopf bleibt. Und diese hier hat nicht nur das geschafft sondern sie hat sich auch in mein Herz geschlichen.

Lange hat das Lesen nicht gedauert, denn ich konnte nicht aufhören und habe gefühlt nur einen Atemzug gebraucht um es fertig zu lesen. Und ich fand das großartig. Ich hatte einige Manga-flops davor und dieses hier war mal wieder ein total schönes Highlight.

Auf jeden Fall möchte ich die Folgebände lesen, ich bin so gespannt, wie es weiter geht mit Kiki, Luke, Ben, Caro und co. ich kann es kaum abwarten, bis Herbst, denn da erscheint Band 2.



Zusätzlich zur Story sind noch einige tolle kleine Extras im buch versteckt unter anderem auch die Match Me Karten, aber nicht nur die. Schaut euch das am besten selbst an.
Am Ende erwartet euch auch noch eine super süße Specials. Also ich finde dieser Manga steckt voller Positiven Überraschungen und er konnte mich komplett überzeugen.

[Danke an Egmont Manga für das Rezensionsexemplar ]

Hier bekommt ihr den Manga - und ihr findet dort auch eine Leseprobe.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

[Leselaunen] Autumn Vibes und nichts geschafft

Die Leselaunen ist eine Reflexion der buchigen Woche, der Dinge die toll, doof und wichtig waren und wurde vor einer Weile von de...