Donnerstag, 4. Oktober 2018

[Rezension] Deine Träume mein Leben und unsere liebe- Alexandra Schwarting


Tim Dehl lebt für seinen Job, denn er ist seine Leidenschaft. Als Mietkoch bereist er die verschiedensten Länder.
Ein unerwarteter Auftrag auf Gran Canaria bringt den tätowierten Einzelgänger schnell an seine Grenzen. Gerade jetzt, wo er einen klaren Kopf behalten muss.
Seine Auftraggeberin? Eine vegane Träumerin.

Millionärstochter und Ex-Model Mina Vitali steht nach einem bitteren Befund lieber hinter der Kamera als davor. Für ihre neueste Kampagne benötigt sie nicht nur eine Palette an spektakulären veganen Gerichten - nein, viel wichtiger ist der Koch, der sie zubereitet. Tim Dehl scheint perfekt. Wenn da nur nicht dieses Kribbeln wäre, dass sie immer mehr von ihrer Arbeit ablenkt.
Sie haben zwei Wochen Zeit, um das Projekt zu beenden und herauszufinden, was geschieht, wenn man mit dem Feuer spielt.
Denn manche Menschen verändern uns und unser Leben.
Werden sie wieder in ihren Alltag zurückfinden und ohne den anderen existieren können?




Verlag: Books on Demand | Preis: 12,99€ | Seiten 348 | Erschienen: 20.8.18


Zum Buch > Klick






Schon beim ersten Roman, den ich von der Autorin gelesen habe war ich vollkommen begeistert, aber dieser hat mich restlos verzaubert.

Tim ist zu Anfang sehr kühl, distanziert, ja beinahe unfreundlich und das obwohl Mina seine Kundin ist. Ich dachte ich hätte ein Bild im Kopf und so würde es laufen, aber falsch gedacht, denn die Autorin hat mich sehr viel mehr als nur einmal überrascht.

Das ganze spielt, wie ihr dem Klappentext entnehmen könnt auf Gran Canaria (ich selbst war dort noch nie) das wunderschön sein muss, zumindest ist es genau dieser Eindruck, den die Autorin mit ihrem Schreibstil herüber bringt. Die Liebe zum Detail ist spürbar und sie ist vor allem überall. An jeder Ecke sind unscheinbare Kleinigkeiten, die letztlich farbenfroh und besonders explodieren, weil sie hervor gehoben werden und zu mehr gemacht werden. Durch all diese Kleinigkeiten, die Orte die beschrieben werden hat man das Gefühl selbst dort zu sein und das hat mich einfach total entspannt und glücklich gemacht. Alleine wegen diesem Setting sollte man unbedingt zu dem Buch greifen. Aber es geht noch weiter.

Mina ist eine Person, die mir besonders gefällt, sie will ihr Ding machen, mag es bunt und macht das, was sie liebt. Sie fühlt sich vielleicht nicht immer so, weil sie noch dafür kämpft aber das was Mina tut ist für mich der Inbegriff von Freiheit und purem Leben, was dieses Buch wahnsinnig kraftvoll macht.
Ich liebe ihre bunten Traumfänger und ihr ganzes ''Hippiezeug'' ich hätte so gerne einen Blick in ihr Zimmer geworfen aber auch in meinem Kopf sind genügend Bilder entstanden, dass ich darüber nicht traurig sein musste. 

Tim wirkt fand ich klasse, weil er zwar absolut sein Ding gemacht hat und seine Regeln für sich aufgestellt hatte aber dennoch hat er sich nicht wie der letzte ''Arsch'' benommen, er benahm sich erwachsen, war trotzdem heißer als Feuer und hatte was im Kopf, das steckte in jeder Zeile und ich habe es richtig genießen können ihn anzuschmachten und mich darüber zu freuen, dass all das, er und Mina, diese beide Leben und die Geschichte so wie das Setting so fantastisch harmoniert haben.

Ihr bekommt hier absolut alles geboten, was es braucht um eine richtig tolle Geschichte zu lesen. 
Aber es ist nicht nur das, es ist nicht bloß eine tolle, nette Geschichte, sie ist all da und viel mehr. Für mich ist sie etwas ganz besonderes, mit dem gewissen Etwas. Das etwas, das einem oft fehlt, was man aber nicht benennen kann, hier werdet ihr es nicht vermissen. 

Die Figuren haben Feuer, sie leben und sind so, so echt und bunt.
Das Setting ist einmalig schön.
Der Detailreiche Schreibstil untermauert all das und macht die Geschichte lebendig.
Und die Emotionen werden direkt zum Leser, mitten ins Herz transportiert. 

Mich hat diese Geschichte auf der einen Seite wahnsinnig berührt nachdenklich gemacht, dann aber hat sie mich zum lachen gebracht und mich einfach glücklich zurück gelassen.












Wie schon erwähnt fand ich den Schreibstil sehr Detailverliebt, was mir unsagbar gut gefallen hat.
Dabei wurde es aber nie zu wirr und verlor sich auch nie in den Details sondern kehrte immer wieder zum wesentlichen zurück. Es gab klare, einfach verständliche Sätze und es gab verträumte, bunte Sätze. Zusammen ergaben sie eine perfekte Harmonie aus weich und hart und ich bin völlig verliebt.

Das Schwärmen hört nicht auf. Ich liebe es, es ist so wunderschön und die Farben erst. Außerdem verkörpert es perfekt die Geschichte und das ist immer besonders, wenn es so gut passt.
Und Traumfänger sind sowieso total meins, also nicht nur ein allgemeiner Eyecatcher sondern quasi wie für mich gemacht.






[Vielen Dank Alexandra, für das Buch im Austausch gegen meine ehrliche Meinung, und den tollen Austausch, sowie dein Vertrauen]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

[Rezension] Die Vereinten - Caroline Brinkmann

ACHTUNG BAND 2 Sie ist Rain. Der Regen. Der Neuanfang. Er ist Lark. Der Verräter. Das Ende.Gemeinsam werden sie dem Land Hop...