Sonntag, 11. August 2019

[Rezension] Until You Cobi - Aurora Rose Reynolds



Als ihm Hadley Emerson zum ersten Mal begegnet, weiß Cobi sofort, dass sie an seine Seite gehört. Hadley hingegen ist anderer Meinung. Ihr ist klar, dass sie ihr Herz sofort an diesen anziehenden Kerl verlieren könnte, der immer da ist, wenn sie Hilfe braucht. Allerdings hat sie in ihrem Leben schon zu viel erlebt, als etwas so Leichtsinniges zu tun und jemandem zu vertrauen, den sie kaum kennt. Cobi denkt jedoch nicht daran, Hadley wieder gehen zu lassen. Selbst dann nicht, als die Dinge kompliziert werden und sich Vorfälle häufen, die ihre schlimmsten Albträume wahr werden lassen …

___________

Verlag: Romance Edition | Preis: 12,99€ | Seiten: 260| Erschienen: August 2019 

__________

Zum Buch > Klick




Cobi macht es einem wirklich verdammt leicht ihn zu mögen. 
Auch wenn er hin und wieder ein bisschen zu beschützend war, wie ich finde war er eben doch toll, denn letztlich war alles was er tat für Hadley richtig. 



Die Story an sich hat so einige Klischees aufzuweisen, was mich allerdings nicht stört, denn ich mag solche Geschichten, bei denen man weiß, dass es genauso dramatisch wird, wie man denkt. Und das wurde es, die Geschichte ist voll von diesen Momenten, die leicht überzogen wirken. Das meine ich allerdings nicht negativ, denn in Verbindung mit allem anderen passt es einfach richtig gut und vor allem ist es ein Buch, welches euch einfach aus eurem Alltag raus holt, weil es so ist, wie es ist.

Hadley mochte ich sehr. Sie war keine naive Person, sie war stark und taff aber menschlich, nicht kalt sondern einfach eine tolle Frau, die wusste wohin sie NICHT möchte und die all das furchtbare, was ihr passiert ist in etwas gesteckt hat, etwas was Kindern hilft, die ihren Weg noch vor sich haben. Großartige Idee. Ehrlich. Ich habe sie dafür geliebt und es machte sie als Person so greifbar und so unendlich nachfühlbar. 

Cobi ist Polizist. Heiß ! Definitiv und das es so ist, werdet ihr noch heraus finden, wenn ihr das Buch lest. Viel, viel Spaß!

Das einzige, was mich etwas gestört hat war, dass alles so furchtbar schnell ging. Es wirkte leicht überstürzt und obwohl es zur Story und den Charakteren passte kam ich nicht ganz darüber hinweg, das mich dieser eine Punkt eben nicht ganz zufrieden machte. Trotzdem habe ich das Buch sehr gerne gelesen.

Auch fand ich das Ganze drum herum wirklich schön. All das was Hadley nie hatte wurde ihr von Cobis Familie und auch ihren Freunden Brie und Kenyon entgegen gebracht und das auf eine Weise die ich nur als warm und voller Liebe bezeichnen kann. Ich habe mich unglaublich wohl mit all diesen Nebenfiguren gefühlt. So wohl, dass ich von jeder einzelnen die Story erfahren möchte. 

Ihr könnt euch hier also auf ein Buch einstellen, welches zwar einige Klischees mit sich bringt aber dennoch diese Besonderheiten hat, die es lesenswert machen. Die, die dafür sorgen, dass es eben nicht nur irgendein Buch ist, sondern eins das man gerne liest, das einen unterhält und einem Freude macht. Außerdem ist es ziemlich heiß, liebenswürdig und voller aufregender Momente.


__________

[Vielen Dank an die Netzwerk Agentur Bookmark und Romance Edition für die Möglichkeit und das Buch zur Rezension]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

[Rezension] Eve of Man - Giovanna und Tom Fletcher

Sie ist die letzte Frau. Das Schicksal der Menschheit liegt in ihren Händen: EVE Sie ist die Antwort auf alle Gebete der Welt, ...