Freitag, 9. August 2019

[Rezension] Romeo und Julius - Julius Kraft





Bin ich nach dem Verlust der großen Liebe bereit, wieder zu daten?

Ich sehne mich nach Momenten, in denen alles kribbelt und Sterne und Brusthaar greifbar werden. Ich will die Unsicherheit beim ersten Kuss spüren, das Beben, wenn er durch die Tür tritt, und auch die Verzweiflung, wenn es trotz aller Hoffnung schiefgeht. Ich lasse mich nicht entmutigen und suche nach dem Einen, wenn es bei Tinder so viele gibt. Ich will das Abenteuer, die Aufregung. Für mich gehört die Welt der Liebe den Verletzlichen und denen, die stark sind, weil sie Schwäche zeigen können. So bin ich, Julius, so jemanden will ich. Also ja, ich bin definitiv bereit, wieder zu daten! Dies ist die Geschichte von »Romeo und Julius« und meiner Suche nach der großen Liebe in 25 Dates!

____________

Verlag: Goldmann | Preis: 10,00€  | Seiten: 240 | Erschienen: 15.7.19

____________

Zum Buch > Klick 






Hach. Herzergreifend. Schön, einfach schön. Und besonders, wegen so vielen liebevollen Details, Details die mir so viel bedeutet haben. Dieses Buch ist für mich DIE Überraschung in diesem Jahr. Natürlich finde ich das Cover mega schön und es klang auch nicht schlecht, aber DAS?

Im Buch stellt Julius sich einige Fragen auf die ich nicht näher eingehen möchte, denn ich will euch sagen, wie ich diese besondere Geschichte empfunden habe, lesen müsst ihr sie selbst.
Es fing mit den Erwähnungen von Harry Potter an es folgte Game of Thrones vor das hat mich gecatched. Aber das waren wie gesagt die Details. 

Dann habe ich mich einfach nur noch gefühlt, als ob ich endlich meinen lang verschollenen Zwilling wieder gefunden habe. Das ich allerdings kein Zwilling bin spielte dabei keine Rolle. Auf einmal fühlte ich mich rückwirkend für viele Jahre meines Lebens verstanden. Weil es noch jemanden gab, der in bestimmten Situationen das fühlte, was ich nie in Worte hätte fassen können. Jemand der sich genau die Gedanken, egal wie klein und unbedeutend macht, die ich mich gemacht habe und sie somit endlich nicht mehr einfach unscheinbar sind.
Alles machte irgendwie endlich Sinn.

Danke Julius., tausend Dank für dieses Buch.

Fakt ist egal wer, egal wann und egal wie, Gefühle sind so wichtig egal in welcher Form.

Ach und dann müssen wir noch über den Humor und den absolut coolen Schreibstil sprechen. Das war amüsant und tiefgründig, gleichzeitig. Genial. Ich konnte lachen, grinsen, seufzen, wütend werden und verstehen. Von Anfang an hatte ich irgendwie den perfekten Draht zu diesem Buch und bin bis ins kleinste Wort verliebt. 

Dieses Rauf und runter, diese Achterbahnfahrt so beschrieben, wie Julius Kraft es getan hat war einfach schön, authentisch und so emotional auch wenn vieles in humorvolle Sätze verpackt war und die Stimmung meist locker leicht war gab es dieses Gefühl in mir das gesagt hat ''Jetzt ist es ernst'' und ''Jetzt geht es tiefer''. Ich weiß nicht recht wie ich es anders ausdrücken soll aber dieses Buch bedeutet mir etwas. Es bedeutet mir viel. 

Es hat geschafft, dass ich mich wohlfühlen konnte, mich fallen lassen und den Alltag vergessen konnte aber gleichzeitig über vieles nachgedacht habe und mir einiges klarer erschien als vor dem Lesen. Dieses Buch ist eine Bereicherung für mich, meine Gefühlswelt und meine Gedanken gewesen und darüber bin ich so, so froh.

Lest es einfach alle, alle, alle!

__________


[Vielen Dank an den Goldmann Verlag für das Buch im Austausch gegen meine ehrliche Meinung]


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

[Rezension Mama & Kind] Winter in der Häschenschule - Albert Sixtus

Eine neue Wintergeschichte aus der Häschenschule! Der Hasenlehrer läutet die lang ersehnten Winterferien ein. So heißt es jetzt end...