Samstag, 2. März 2019

[Rezension und Liebe] Broken beautiful hearts - Kami Garcia



Davor war alles gut: Peyton hatte ihren Traumtypen gefunden und die Zusage für ihr Wunschcollege in der Tasche. Danach ist ihre Welt zerbrochen. Niemand glaubt ihr, was in jener Nacht passiert ist. Um all diese Erinnerungen hinter sich zu lassen, zieht Peyton in eine andere Stadt. Sie ist wild entschlossen, nie wieder einen Jungen in ihr Herz. Doch als sie Owen trifft, fällt es ihr immer schwerer, sich an diesen Vorsatz zu halten. Und das, obwohl Owen etwas vor ihr zu verheimlichen scheint …

_________

Verlag: Harper Collins | Preis: 14,00€ | Seiten: 480 | Erschienen: 1.2.19

_________

Zum Buch > Klick




Ich weiß wirklich nicht, was ich sagen soll. Das es ein wandelndes Klischee wird dachte ich, eine kurzweilige Geschichte für nebenher, etwas was leicht an mir vorüber geht.
Falsch.
Das hier war etwas ganz anderes. Es war fern ab von allen Klischees, die ich erwartet hatte. Es hatte so viel Tiefgang, bis unter meine Haut. Es gab diese wichtigen Themen und sie waren so ausgearbeitet, dass die Botschaft auch noch bis in die hinterste Ecke meines Kopfes und Herzens dringen konnte. Dieses Buch war alles aber kein leichtes Klischee.
Ich habe es so genossen, dass es ganz anders war, so besonders, wichtig und so viel besser, schöner als ich erwartet hatte. 

Die Handlung hätte vielleicht prinzipiell ins Klischee passen können, welches bei solchen Büchern oft vor kommt. Aber es war nicht so. Denn jeder Gedanke daran wurde direkt vertrieben. Es war nicht dieses: ''Sie trifft ihn und alles andere ist egal.'' Kein ''Er rettet sie andauernd, beschützt sie permanent vor den schlimmen Klassenkameraden'' und auch kein ''Er stößt sie dauernd weg obwohl er sie so sehr will und sie ist unheimlich verzweifelt und macht deshalb lauter dumme Dinge'' Entschieden NEIN. Das war es NICHT. 
Es war natürlich, ungezwungen und so echt. 

Owen und auch Peyton waren einfach so richtig, so gut und so verständlich. Sie haben sich auch mal die ein oder andere Dummheit erlaubt und das ist total okay, denn auch das echte Leben kommt nicht ohne diese oder sonstige Probleme aus. Aber es bliebt im Maß. Die Geschichte konzentrierte sich nicht nur auf die beiden und alles andere bewegte sich nicht nur ziellos um sie herum. Im Gegenteil. Es war vielmehr so, dass alles was passierte Gründe hatte, keine unsinnigen sondern welche, die so klar auf der Hand lagen, sobald sie denn ans Licht kamen. Es wurde nicht dauernd irgendein Spielchen gespielt. Das brauchte diese Geschichte einfach nicht. Sie fühlte sich bis ins Detail richtig an und ich habe sie in jedem Winkel von mir gespürt.

Es gab eine Szene, die ich unfassbar schön fand. Gelungen, toll intensiv und keinesfalls lächerlich, wie ich solche Szenen sonst finde und das grenzt bei mir beinahe an ein Wunder. Doch Kami Garcia hat es geschafft. Mehr müsst ihr dazu selbst lesen.

Ich kann einfach nur wieder und wieder schwärmen. Dieses Buch hat mir eine Million Mal das Herz gebrochen und es immer wieder zusammen geklebt. In diesem Buch habe so viel Leben, so viel Liebe und Freude gefunden obwohl es auch so viel Leid gegeben hat ging das Wesentliche nie unter.

Ich habe mich in die Charaktere verliebt und mich mit ihnen verliebt. 

Und ich bin ein absoluter Fan der Zwillinge. Die müsst ihr unbedingt kennen lernen. Sie waren so zauberhaft und das obwohl sie mindestens drei Köpfe größer als ich sind und bestimmt keine niedlichen Babys mehr. Alles was sie taten habe ich so so sehr geliebt, auch wenn mal die Fetzen flogen, diese zwei Charaktere, die sich so ähneln und trotzdem nicht gleich sind haben es mir ganz besonders angetan, bitte lass sie eine eigene Geschichte bekommen. 

Das hier war bis ins winzigste Detail die ganz große, alles verschlingende Buchliebe!

_________

[Vielen Dank an den Harper Collins Verlag für das zur Verfügung stellen des Rezensionsexemplares im Austausch gegen meine ehrliche Meinung]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

[Top Ten Thursday] 10 Bücher, die gefühlt jeder außer mir gelesen hat

Eine Aktion von  Blog4aleshanee/ Weltenwanderer . Heute geht es um Bücher, die gehypt aber von mir nicht gelesen wurden. Gar nich...