Samstag, 9. März 2019

[Lesemonat] Ein erfolgreicher Februar



Nun zeige ich euch endlich, welche Bücher ich im Februar gelesen habe. Drei Bücher sind nicht mit auf dem Bild, denn diese habe ich bereits weiter gegeben.

Welche Bücher für mich absolute Highlights waren und welche mich nicht überzeugen konnten erzähle ich euch nun.




Someone new von Laura Kneidl
Mich konnte dieses Buch nicht nur überzeugen sondern beeindrucken. Ich fand es unglaublich schön, diese wahnsinnig gewaltige Liebe zwischen den beiden war atemberaubend und ich habe mit ihnen gelitten, geliebt und vor allem habe ich sie so, so sehr in mein Herz geschlossen. Ich liebe Julian und ich fand Micah war einfach so cool, so witzig und eine starke Protagonistin.



Songbird von Anna Rosina Fischer 
Dieses Werk war so, so schön. Es war anhand einiger Faktoren so unglaublich authentisch und ich fand diese besondere Art solch ein Thema umzusetzen war einfach großartig gelungen. Außerdem waren sie Charaktere sehr toll.


Riverdale von Micol Ostow
Leider hat mich dieses Buch im Gegensatz zur Serie unglaublich gelangweilt. Ich fand es so unnötig, denn ich hatte mir vorgestellt einige neue Dinge zu erfahren, was aber kaum der Fall war.


Aschefeder von Sarah Wanner 
Ein schönes Werk. Zwar könnte Sarah gerne 100 Seiten dran hängen aber ich fand, dass sich Aschefeder irre gut lesen lies und ich hatte totalen Spaß!


Rat der Neun von Veronica Roth
Gott war das gut! Ehrlich, es war sehr viel besser, spannender und größer als der erste Band und ich war einfach so gefangen in dieser Welt und ich war unfassbar traurig, dass es vorbei war. Es hätte noch ewig dauern können.


Golden Dynasty von Jennifer L. Armentrout
Ohje. Eigentlich mag ich ihre Werke, sehr. Aber dieses hier mochte ich leider überhaupt nicht, es war so gewollt, so unecht. Die Liebesgeschichte war unnötig und konnte mich absolut nicht begeistern.


Haunted Love von Ayla Dade
Klischee, aber toll. Haunted Love war einfach mal wieder eine Geschichte in die ich richtig hinein fallen konnte. Leicht und entspannt, aber dennoch mit ungeahnten Tiefen, die einem Gänsehaut machten. Ein so tolles Buch.


Wer fliegen will muss schwimmen lernen von Krystal Sutherland
Beim zweiten Mal gefiel es mir noch sehr viel besser, es hatte viel mehr Tiefen und viel mehr Momente, die ich besser verstand und die mir näher gingen als davor. Auch mein Verständnis für die Protagonisten war deutlich mehr und sie gingen mir um die Haut.


Broken beautiful Hearts von Kami Garcia
Ein Highlight. Dieses Buch war besonders. Einfach wunderschön und hatte genau das, was ich liebe. Von allem etwas und nie zu viel. Es war echt, romantisch, manchmal hart und so authentisch. Und es hebt sich deutlich von anderen Büchern in diesem Genre ab.


Cainstorm Island von Marie Golien
Action ohne ende. Ich fand es richtig genial. Die Idee hart einfach gerockt und ich habe es unglaublich schnell weg gelesen. Es war rasant, klug und so gut geschrieben. Ich hoffe, dass schnell ein zweiter Band folgen wird.



Another 1 von Hiro Kiyohara
Ein cooler Manga. Ich bin gespannt auf Band 2 und hoffe, dass mir das weiterhin gut gefallen wird.

__________

Für mich ein erfolgreicher Monat und was habt ihr im Februar so gelesen ?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

[Leselaunen] Lahme Woche und besondere Buchpost

Die Leselaunen ist eine Reflexion der buchigen Woche, der Dinge die toll, doof und wichtig waren und wurde vor einer Weile von d...