Sonntag, 26. Mai 2019

[Rezension] Silver Swan / Broken Puppet - Amo Jones SPOILERFREI


Was weißt du über den Elite Kings Club? 

Als Madison Montgomery nach einem schrecklichen Schicksalsschlag in die Hamptons zieht, will sie nur eins: unsichtbar bleiben und keine Aufmerksamkeit erregen. Doch bereits am ersten Tag gerät sie ins Visier des Elite Kings Clubs – einer Gruppe gefährlicher Bad Boys. Bishop Vincent Hayes, der Anführer, zieht sie wie magisch in seinen Bann aus verbotenen Gefühlen, Macht und Geheimnissen. Geheimnisse, die Madisons Welt für immer aus den Angeln heben werden … 

_________

Verlag: Lyx | Preis: 12,90€ | Seiten Band 1: 327 | Seiten Band 2: 282 | 
Erscheinungstermin 1: 31.1.19 | Erscheinungstermin 2: 29.3.19

_________

Zur Reihe > Klick



Ich bin schlicht ganz aus dem Häuschen. Diese Story hat so dermaßen mein Hirn geschädigt, dass es nicht mehr feierlich ist und ich liebe es. Ich schätze das Wort Mindfuck ist hier einfach mehr als angebracht und schlimmeres. Würdet ihr die Kings kennen, dann würde euch wohl nichts mehr schocken. Wobei ich mich leider trotzdem verliebt habe.

Ganz ehrlich? Die Story ist mega abgedreht und Stimmen sagen, dass es literarisch nicht viel Wert hat. Meinen die den Unterhaltungswert? Denn falls ja, dann muss ich das klar stellen. Der Unterhaltungswert ist so fucking gigantisch. Ich habe noch nie, nie so schnell zwei Bücher hintereinander weg gesuchtet wie diese beiden.

Samstag Abend gestartet und Sonntag Mittag fertig. Mit zwei (!!!) Büchern. Es hat diese unglaubliche Sog Wirkung, die bei der man sich nicht entziehen kann, alles zieht einen zurück zur Geschichte und wenn man nur mal kurz das Buch aus der Hand legen muss tut es schon fast körperlich weh. So ein Buch ist das.

Ich habe nun schon einige Male mitbekommen, dass diese Bücher zerrissen werden. Ja, es gibt darin Themen, Verhaltensweisen, die über Grenzen hinaus gehen, die unbequem und abstrakt, wahnsinnig und krank sind. Das ist alles so. Aber ich finde doch, dass man sich einfach mal unterhalten lassen kann. Wie man sich eben auch von Horrofilmen und Psychothrillern unterhalten lassen kann. In diesem Buch steht eine Frau, die sich bei weitem nicht herum schubsen lässt, die nicht das arme Opfer ist. Es passieren Dinge und die Einstellungen der ganzen Charaktere und ihrer eigenen mag vielleicht nicht ganz gesund sein aber who cares? Es ist nämlich eine fiktive Geschichte in einem Buch, Bücher sind nicht nur zum lernen da sondern auch zur Unterhaltung und die beherrscht Amo Jones meisterhaft. Es braucht sich wirklich niemand schämen solche Bücher gerne zu lesen. 

Wisst ihr, es geht hier echt finster zu, es passieren nicht nur ein paar schlimmere Dinge sondern richtig kranker Scheiß, richtig üble Sachen und die Charaktere fühlen sich am Ende nicht mal schlecht deshalb. Und ich kann das trotzdem mögen auch wenn ich sowas nie tun würde. Und ja, genau so ist es, diese Romane sind so abstrakt und so so gut. Punkt.

Und ich ? Ich bin verliebt in Bishop. Bishop, den viele bestimmt nicht gut heißen. Ich aber liebe ihn. Ich mag seine extrem harte Schale und das er kaum einen weichen Kern hat. Ich liebe, wie er ist, grob und kalt und mörderisch und doch wundervoll auf eine verquere Art. Er ist scharf und wie. 

Diese Geschichte gibt einem viel. Und bestimmt watet sie nicht mir Rosen und Liebesschwüren auf und das ist völlig okay. Denn ihr bekommt Dunkelheit, Intrigen und jede Menge blutige Szenen, jede Menge Sex, jede Menge Grenzwertiges. Und all das zieht euch einfach in so eine Spirale, die euch erst ausspuckt, wenn alles vorbei ist und ihr kommt da nicht unbeschadet raus. Zumindest wenn ihr euch darauf einlasst. Die Jungs vergesst ihr nicht so schnell. Keinen von ihnen.

Ich liebe ''Silver Swan'' und ''Broken Puppet'' weil sie so süchtig machen und mich unfassbar gut unterhalten haben. Aber auch ein besonders furchtbares Thema, welches aufkam wurde meiner Meinung nach gut umgesetzt. Nicht einfühlsam sondern so hart wie die Realitäten der Menschen denen so etwas geschieht und das soll sich erstmal jemand trauen. Denn es war kein Zuckerschlecken diese Seiten zu lesen. 

Außergewöhnlich und so dunkel.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

[Rezension] No legal Love - Ira Potter

Jake möchte nur surfen. Josie möchte nur leben. Josie hat ihren Job verloren und Jake den Glauben an die Liebe. Eines Abend...