Samstag, 5. Mai 2018

[Rezension] The Flash / der erste Comic in meinem Leben


Erschienen bei: Panini | Preis: 12,99 € | ET: 21.3.17 | Softcover | Seiten: 116 | Autoren: Joshua Williamson | Zeichner: Carmine Du Giandomenico | Storys: Flash: Rebirth Flash 1-4 



Als Barry Allen der Forensiker vom Blitz getroffen wurde, wurde er damit der schnellste Mann der Welt und der Beschützer seiner Stadt Central City: Flash.
Dann aber schlägt der Blitz wieder ein und mehrere Mitbürger haben plötzlich Fähigkeiten, wie Flash und können auf die Speed Force zugreifen. Allerdings wollen nicht alle Gutes. Dazu kommt Wally Wests Rückkehr, was wird aus ihm?



Ich entschuldige mich jetzt schon mal für meine Unwissenheit, denn das hier war der erste Comic meines Lebens.
Ganz ohne Vorwissen fand ich es leicht verwirrend und hätte mir gewünscht vorher mehr über Flash gewusst zu haben. Aber das lässt sich auch nachholen.

Gefallen hat mir das ganze eigentlich sehr gut, auch wenn es natürlich im Vergleich zu Mangas, die ich sonst so gerne lese etwas völlig anderes ist. Da kommt schon einiges mehr an Story bei einem an, jedenfalls nach meinem persönlichen Empfinden. 
Auch wenn mir das Wissen gefehlt hat konnte ich doch sehr gut verstehen, was vor sich ging.

Es hat mir Spaß gemacht der Geschichte zu folgen und es war cool dem ganzen auf den Grund zu gehen aber ich wünsche mir doch etwas mehr Hintergrundwissen, weswegen ich wenn überhaupt erstmal Comics über Flash lesen werde, die mir mehr verraten.

Flash an sich oder Barry Allen ist eine tolle Person, einer von den Guten und er tut viele tolle Dinge, was ihn für mich sehr sympathisch und nachvollziehbar gemacht hat obwohl er ein Superheld ist.

Es war eine interessante Reise auch wenn ich euch nicht allzu viel darüber sagen kann (mit ein bisschen Übung in dem Bereich wird das sicher).

Der Zeichenstil gefällt mir gut, er hat jede Menge Ecken und Kanten so wie ich mir einen Comic vorgestellt habe. Die Figuren sind nicht weich sondern wirkten auf mich eher hart und dadurch auch sehr taff, es passte einfach zur Story.

Mein Fazit lautet, dass ich auf jeden Fall weitere Comics lesen möchte aber vorerst Flashs Vorgeschichte kennen lernen möchte. Trotzdem war es ein gelungener Ausflug, es machte mir Spaß und hat mich sehr gut unterhalten. Darauf kommt es ja letztlich an.




Kommentare:

  1. Hey Nessi :)

    Ich verstehe dich total gut, bin auch nicht wirklich in der Comic Welt unterwegs. Den einzigen den ich wirklich lese ist "Walking Dead", der gefällt mir aber echt gut.
    Wir haben noch ein paar Star Wars Comics hier, vielleicht sollte ich da auch mal reinsehen ... aber sind halt keine Mangas xD :D

    Wenn dich Flash interessiert kann ich dir auf jedenfall die TV-Serie dazu empfehlen! Die finde ich richtig super :)

    Ganz liebe Grüße <3
    Kiddo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu 😊
      Die Werke würde vielleicht Aufschluss über die Vorgeschichte geben die ich ja nicht kenne ?! 😁
      Für zusätzlich bin ich auch inner mehr ab Liebesgeschichten interessiert aber ich wollte es einfach mal versuchen und fand es doch recht gut wenn auch Mangas mir echt besser gefallen 😃❤

      Die Serie schau ich mir mal genaur an vielen dank für den Tipp 😊

      Löschen
  2. Huhu Liebes,

    die Reihe liest Kai auch Grad und sagt, dass sie richtig gut ist.

    Ich mag Alisik, Super Sons und Saga 😊

    Magdas Apokalypse soll auch richtig gut sein.


    Xoxo
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mag das Apokalypse klingt irgendwie richtig toll ! Der Titel allein 😱😍

      Ich kenne Flash ja so gar nixjt aber wenn dein comic-fan Mann das gut findet sollte ich vielleicht auch den bleiben ?! 😃 kann er noch etwas mädchenhafteres am liebsten mit Harley quinn empfehlen?🙈

      Fühl dich gedrückt liebes ❤

      Löschen

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

[Rezension] No legal Love - Ira Potter

Jake möchte nur surfen. Josie möchte nur leben. Josie hat ihren Job verloren und Jake den Glauben an die Liebe. Eines Abend...