Samstag, 7. September 2019

[Lesemonat August] Was war los?




Gefühlt habe ich August kaum gelesen und war dann recht erstaunt, dass es doch einige Bücher gewesen sind. Neun Bücher und vier Mangas habe ich im August gelesen. Drachenpost, das zauberhafte Kinderbuch haben wir sogar mehrmals gelesen.

Zu dem Rest der Bücher erzähle ich euch jetzt mehr.

Ganz viel Spaß !


Drachenpost von Emma Yarlett haben wir wie oben erwähnt einige Male gelesen und ich schätze wir werden auch nicht genug davon bekommen. Es ist einfach zu großartig. Einfach zuckersüß und etwas ganz besonderes. Für groß und klein.

Mit Kristallblau von Amy Ewing hatte ich ein paar Schwierigkeiten und zwar nach dem ersten Abschnitt. Ich war gelangweilt und verwirrt. Die Welt der Cerulean allerdings fand ich unglaublich gut, so spannend und mal was anderes. Letztlich war Kristallblau nicht schlecht, denn die tollen Momente im Buch überwogen gegenüber denen die ich nicht mochte.

Eins meiner Highlight ist definitiv Eve of man von Giovanna und Tom Fletcher die Idee finde ich einfach fabelhaft, die Umsetzung nicht nur spannend sondern episch. 

Eine die es immer auf den Punkt bringt, die immer voll ins Schwarze bei mir trifft ist Sarah Saxx. Mit ihrem neuen Buch, welches erst durch Umwege zu mir gefunden hat hat sie mich zum xten Mal umgehauen. Und sie hat noch einen drauf gelegt, denn Extended Hope ist etwas ganz besonderes. 

Until you - Cobi von Aurora Rose Reynolds war stellenweise sehr schnell und doch mochte ich es, es war ein kurzes Vergnügen und ich hatte Spaß. 

On Off von Ann-Kristin Gelder habe ich geliebt, weil es besonders war. Eine großartige Idee, die einfach spannend, erschreckend und richtig toll umgesetzt war. Ich war restlos begeistert davon.

Wie seine andere Hälfte finden. Wie einen verschollenen Zwilling finden. So war für mich Romeo und Julius von Julius Kraft. Ich hatte das Gefühl endlich verstanden zu werden und habe mich so sehr wieder erkannt, dass es mich beinahe erschreckt hat. 

Das A. L. Kahnau mit schweren Themen umgehen kann davon konnte ich mich schon überzeugen. Anderes Thema, noch sensibler und sie hat es dennoch geschafft, geschafft etwas klar zu machen, wach zu rütteln und emotional zu berühren. Mit die Farbe von Schmerz wurde ein wirklich großartiges Werk geschaffen.

________
Mangas

Zu den Mangas werde ich nicht zu viel sagen, weil da noch Beiträge folgen und ich kurze Meinungen bereits auf Instagram gepostet habe. 

Ich mochte sie alle auch wenn z.B. Killing Morph echt strange war. Bibi & Miyu hingegen war ein echtes Highlight und Hab dich lieb Suzuki-Kun hat so irre viele Bände, dass ich gerade keinen Elan habe weiter zu lesen auch wenn mir die Story gefällt.


__________________

Und was habt ihr im August gelesen? Was waren eure Highlights und kennt ihr Bücher aus meinem Lesemonat?






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

[Rezension] No legal Love - Ira Potter

Jake möchte nur surfen. Josie möchte nur leben. Josie hat ihren Job verloren und Jake den Glauben an die Liebe. Eines Abend...