Dienstag, 26. November 2019

[Rezension] Queen of Passion ‚ Lenora - Emma Chase



Jede Dynastie hat einen Anfang, jede Legende beginnt mit einer Geschichte!
Prinzessin Lenora Celeste Beatrice Arabella Pembrook wurde von Kindesbeinen an darauf vorbereitet, Königin zu werden. Die erste Königin von Wessco. Als sie 1956 mit neunzehn Jahren gekrönt wird, ist sie also bereit, zu regieren. Lenora ist charmant, klug, selbstbewusst und – wenn nötig – skrupellos. Doch eins ist sie nicht: verheiratet.
Plötzlich hat niemand mehr etwas anderes als ihre Heirat im Sinn. Der Kronrat. Das Parlament. Das Volk. Lenora hat keinerlei Verlangen danach, sich an einen Mann zu binden – vor allem an keinen, der sie nur ihrer Krone wegen will. Doch Pflicht ist Pflicht. Selbst für eine Königin. Besonders für eine Königin. Also lässt sie sich auf eine Zweckehe ein. Nur hat sie nicht mit einem Mann wie dem Herzog von Anthorp gerechnet …

___________

Verlag: Kyss | Preis: 12,99€ | Seiten: 320 | Erschienen: 15.10.19

__________

Zum Buch > Klick 




Es war schön, schön die Queen von einer ganz anderen Seite kennen zu lernen, schön ihre eigene Geschichte zu erfahren. Und irgendwie auch ein wenig traurig, dass sie letztlich aber eine andere Person geworden ist als hier in dieser Geschichte.

Es war eine unglaublich emotionale Achterbahnfahrt, dieses Buch hatte es in sich. Es passierten Dinge, mit denen ich so nicht gerechnet hatte. Auch hatte ich mir den Storyverlauf anders vorgestellt. Ich wurde überrascht und es traf mich völlig unvorbereitet. Es sind Tränen geflossen, so einige.

Ich habe Thomas so sehr in mein Herz geschlossen, auch Lenora war eine total tolle Figur, eine die bestimmt, laut und durch und durch gut war. Es hat Spaß gemacht ihren Weg mit ihr zu gehen, wenn es auch den ein oder anderen Stein vor ihren Füßen gab. Die Autorin hat jedenfalls ständig überraschende Wendungen aus dem Ärmel gezaubert. Total genial.


Auch die Figuren im Hintergrund bekamen noch mehr Tiefe, man kannte ein paar von ihnen zwar aber hier nimmt alles seinen Anfang und man versteht alles etwas besser. Voller AHA-Momente. Ich mochte das sehr. Das Wiedererkennen hat mir gefallen und ich habe es total genossen, bekannte Figuren zu treffen und sie noch mal anders kennen zu lernen.

Und dann waren da noch gewisse Momente. Holla die Waldfee, die Queen ist ja wirklich... lassen wir das. Sie hatte ihre Augenblicke und die hat Emma Chase wirklich richtig gut geschrieben, echt und voller Leidenschaft. 
Unglaublich schade ist, dass die Queen älter wurde und sich veränderte, mir gefällt die junge Queen aus diesem Buch einfach so, so gut. Ich habe sie in mein Herz geschlossen, mit ihr gelacht, geliebt, gelitten und regiert. Sie ist definitiv eine starke Frau.

Suchtgefahr !



____________

[Vielen Dank an das Kyss Team, für das Rezensionsexemplar]






Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

Was ich von ''Meat Market - schöner Schein'' von Juno Dawson halte

Wow. Das Buch ist krass gewesen. Bewegend. Und sehr, sehr hart. Es war als würde einem die Realität mitten ins Gesicht dreschen, ohne Gnade....