Sonntag, 14. April 2019

[Buch vs. Film] After Passion + Gewinnspiel Ankündigung



Das ich Fan der After Reihe von Anna Todd bin weiß vermutlich jeder und das es nun (endlich) einen Film gibt ist für mich das absolute Highlight. Darum habe ich mir überlegt hier einmal beides miteinander zu vergleichen. 
Dabei geht es vor allem um Charaktere, Umsetzung, Feeling oder eben alles was mir sonst dazu einfällt.

Anschließend folgt eine Ankündigung für ein super cooles Fan-Pakete Gewinnspiel, welches ich unterstützt von Pure OnlineConstantin Film veranstalten darf.
Lest also unbedingt den Beitrag zu Ende. 

Nun viel Spaß.



Kurz zum Inhalt:
[Klappentext: After Passion - Anna Todd]
Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington Central University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war. 





Charaktere
Im Buch ist es ein sehr klassisches Bild. Good Girl verliebt sich in Bad Boy. Und damit fängt es an, irgendwann wird das brave Mädchen wild und der böse Junge wird gezähmt. Zumindest etwas. 
Ich persönlich habe gerade im ersten Band sehr mit Tessa mit gelitten, sie hat mich manchmal genervt, wie eine Freundin ihre Freundin nervt aber meistens habe ich sie sehr gut verstanden und fand sie sympathisch. Es passte zu ihr, dass sie vieles noch nicht getan hatte, keine Partys, kein Sex, kein Tänze aus der Reihe und erst recht nichts wildes. Tessa ist naiv und dabei aber eine Romanfigur mit der man trotzdem mitfühlt. Was Hardin angeht sah das oft anders aus auch wenn ich mich dabei ertappt habe ihm öfter mehr durchgehen zu lassen als andere es getan hätten. Aber ich mochte seine zerstörte Seele trotzdem und habe ihm in jeder Lage Besserung gewünscht. Die Autorin macht klar, dass diese beiden Figuren einander brauchen auch wenn der Weg dahin lang ist.

Im Film waren die Figuren vielleicht nicht so intensiv, aber sie hatten auch nur ca. 100 Minuten, während in den 5 Bänden um Tessa und Hardin mehrere tausend Seiten zusammen kommen und dafür, dass es eben so ist kam bei mir eine Menge an. Ich fand, dass Tessa (Josephine Langford) und Hardin (Hero Fiennes-Tiffin) zusammen auf der Leihnwand wahnsinnig gut harmoniert haben und ich habe keine Sekunde an ihnen gezweifelt auch wenn sie anders als in den Büchern waren, waren sie großartig und ich habe mich trotzdem in sie verliebt und mit ihnen gefühlt.


Handlung
Im Buch ist alles was passiert Chaos. Mal schlimm, mal liebevoll, mal wild und hemmungslos und mal kommt einem alles sinnlos vor. Es gibt diese vielen bedeutsamen Momente und die Partys auf denen man diese fast vergisst. Es finden Gespräche statt die man nachvollziehen kann und solche bei denen man lachen oder den Kopf schütteln muss. Aber eigentlich passiert alles aus Gründen, die man noch nicht versteht. Ich mochte diese vielen Momente, dieses Chaos und dieses ständige Hin und Her, weil es einfach süchtig gemacht hat. Ich habe tatsächlich nicht mal zum essen oder kochen aufgehört zu lesen.

Im Film lief das Ganze sehr viel milder ab. Hardin war manchmal ein bisschen fies, aber an den Hardin aus dem Roman kam er was das angeht nicht heran, sie haben sich kaum weg gestoßen und waren einfach richtig süß zusammen. Mir hat diese neue Umsetzung gut gefallen es gab zwar weniger Drama aber genug, es war ein milderes ''After'' aber auch ein gutes. Es war also kein negativer Punkt, dass alles weniger heftig über die Bühne ging.












Feeling
Im Buch: Bei mir müssen Bücher Gefühle auslösen, damit ich sie wirklich lieben lerne. After Passion konnte das, oft. Sehr oft. Im einen Moment grinst man noch und freut sich über die Seite, die man gerade liest und im nächsten Moment ziehen schwarze Wolken auf und man ist plötzlich in einer ganz anderen Situation und fragt sich: ''Hey, wie konnte das passieren?'' Dieses Buch hat mich so, so viel fühlen lassen und mehr als einmal liefen die Tränen.

Im Film habe ich zwar nicht geweint, aber ich musste schmunzeln und dachte: ''Typisch Hardin'' oder ''Na endlich'' und ich hatte diese vielen Momente, bei denen ich einfach so irre glücklich war, das war auf jeden Fall besser als Schokolade. Es war schön und das leichte Drama, was abgeschwächt trotzdem gut war wirkte so berauschend, so lebendig und fühlte sich ein bisschen an wie schweben. Also vom Gefühl her war dieser Film ein absoluter Volltreffer!


Umsetzung
Im Buch: Die echte Wattpad Story kenne ich nicht. Ich kann also tatsächlich nur vom fertigen Buch und dem Film sprechen.
Viele Menschen sagen, dass Anna Todd hier keine literarische Meisterleistung hingelegt hat, doch ich finde Menschen so sehr an ein Buch zu fesseln ist genau das. Hardin und Tessa sollen Fehler haben und auch das toxische in ihrer Beziehung soll sichtbar sein, da bin ich mir sicher und doch waren sie für mich einfach das eine Paar zwischen allen anderen, das mich wirklich an sich gefesselt hat. Für mich hatte dieses Buch alles, was ich brauchte und deshalb war die Umsetzung für mich perfekt.

Im Film war einiges anders. Wusstet ihr das Tristan ein Mädchen ist? Habe ich beim lesen gepennt oder wurde das tatsächlich geändert? Ist mir auch entgangen, dass Landon dunkelhäutig ist? Molly war einfach treffend auf voller Linie. Die Story wurde doch ziemlich verändert und hatte nicht mehr allzu viel mit dem Buch zu tun, ich schätze das wäre auch recht schwierig, es ist unglaublich dick. Trotzdem finde ich und das ist der Punkt, war das hier eine richtig tolle Buchverfilmung, und Hardin war letztlich einfach so zauberhaft, Hero stand diese Rolle perfekt und auch mit Josephine Langford bin  ich persönlich irre zufrieden. Ein tolles Paar auf der Leinwand,  denen ich alles auch tatsächlich abgenommen habe und die trotzdem irgendwie Hessa waren. 


___________


Ankündigung:
Es wird emnächste zwei wahnsinnig coole Fanpakete auf Instagram zu gewinnen geben, dafür müsst ihr einfach nur die Augen offen halten und mir auf Instagram, folgen > nessis_buecher
Unter anderem wird der Roman als Filmausgabe enthalten sein, aber auch noch einige andere richtig coole Gewinne. 






















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

[Rezension] 5 Gründe warum ihr ''Du bist der Liebe nicht egal' von Kasie West lesen solltet

Mit anderen Menschen zu sprechen, zählt nicht zu Kates Lieblingsbeschäftigungen. Daher ist sie auch nicht begeistert, dass sie die ...