Freitag, 19. Januar 2018

[Rezension] - Throne of Glass 2 - Kriegerin im Schatten - Sraah J. Maas

Inhalt:
[WER BAND 1 NICHT KENNT - NICHT WEITER LESEN !]

Zum Inhalt möchte ich hier nicht viel sagen, denn es ist der zweite Band und ihr lest die Rezension hoffentlich nur, wenn ihr Band 1 bereits kennt.

Es geht natürlich immer noch um Celaena die Assassinin, mittlerweile Champions des Königs von Ardalan. Und in diesem Teil muss sie herbe Rückschläge einstecken, schlimme Dinge heraus finden, die größer sind als sie selbst und sie muss stark sein um mit den Verlusten die sie zu tragen hat fertig zu werden und neben all dem ist sie mit einer großen Magie konfrontiert...

Eine weitere Meinung findet ihr bei: Jill von Letterheart





__________________________________




Meinung:
Ich habe es nicht in einem Rutsch gelesen. Es lag sogar eine ganze Weile rum.
Manchmal tut das einem Buch sehr gut. Und seinem Leser.
Als ich es weiter gelesen habe war es genau das was ich brauchte. Ich wollte diese Geschichte so dringend weiter lesen. Jetzt weine ich weil ich Band 3 noch nicht gekauft habe.

Ihr bekommt hier alles. Eine unglaubliche Welt, eine Wahnsinnsidee und damit nicht genug fantastische Charaktere, Wirrungen, Geheimnisse, Liebe und Rätsel.
Und wer nach ''Die Erwählte'' schon Fan war wird nach ''Kriegerin im Schatten'' Schmetterlinge im Bauch haben, schwarze versteht sich. Ich war wirklich begeistert, wie ein relativ dicker Fantasyschinken mich so abholen und mitreißen konnte. Meist ist Fantasy bei mir etwas, was ich länger lese, wofür ich Zeit brauche und einen freien Kopf um alles zu behalten. Nicht hier. Es bleibt an Ort und Stelle und ich weiß noch genau wer was getan und gesagt hat, vor allem aber ich kenne noch all ihre Namen. 

Schon in Band 1 gefiel mir Celaena so, so gut, weil sie einfach anders ist. Sie ist kein Dummchen, kein naives Mädchen und sie wird auch nicht von null auf 100 mitfühlend, und weich. Sie hat einen liebenswürdigen Charakter, aber sie bleibt sie selbst hinter ihrer Assassinenfassade, sie benimmt sich nicht plötzlich anders, unerwartet anders, aber sie hat dennoch viele Seiten, die sich dem Leser nach und nach ganz langsam offenbaren. Ich fand sie großartig. Absolut.

Und ich liebe, liebe, liebe Chaol. Muss ja mal gesagt werden.

Die Geschichte konnte mich ziemlich oft vor Grauen das Gesicht verziehen lassen, mich entsetzt nach Luft schnappen lassen und mich zu Tode erschrecken. 
Baba Yellowlegs, mein persönlicher Alptraum.
Aber Sarah J. Maas schreibt all das so, dass es sich zu der perfekten Geschichte zusammen setzt, man erlebt es, fühlt es, steht daneben. 

Vielleicht bin ich die letzte Person, die den Zusammenhang von ''Throne of Glass'' und ''Das Reich der sieben Höfe'' kapiert hat, aber als es soweit war fand ich es genial, obwohl mir diese Welt noch sehr viel komplexer vorkam. Ich kann das Gefühl gar nicht richtig beschreiben, das ich gehabt habe, als Celaena auf ihre Streifzüge ging, aber es war so eine Mischung aus freudiger Erwartung und Angst, und genau dafür habe ich diese Geschichte geliebt und tue es noch.
Mich als Leser hat sie auf jeder Ebene abgeholt, selbst emotional konnte sie mir so, so viel geben.

Für all das gehört sie zu meinen liebsten. 


________________________________________________

Schreibstil:
Ich kam nicht drum herum Vergleiche zu ziehen und ich muss zugeben, dass ich einerseits finde, dass diese beiden Reihen aus ihrer Feder nicht von der gleichen Person geschrieben worden sein können, andererseits kann nur sie solche Geschichten erschaffen. Nur sie kann so mit Worten zaubern und trotzdem zwei völlig verschiedene Welten und verschiedene Protagonisten im gleichen Universum erschaffen.



Cover:
Da kommt sie nach so einer Rezension. Kritik. Mimimi.
Und auch wieder nicht.
Wenn ich nur das Cover beurteile, dann hätte ich dieses Buch niemals haben wollen. Es gefällt mir einfach nicht. Aber die Geschichte macht es Wett und nicht nur das, sie passen einfach wirklich verdammt gut. Wenn man genau hinsieht, dann sieht man Celaena und es passt so gut zu ihr, obwohl es mir an sich nicht gefällt liebe ich es um ihretwillen trotzdem.




Buch kaufen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

[Leselaunen] Autumn Vibes und nichts geschafft

Die Leselaunen ist eine Reflexion der buchigen Woche, der Dinge die toll, doof und wichtig waren und wurde vor einer Weile von de...