Donnerstag, 26. Oktober 2017

Rezension [ Thunder and Lightning - im Auge des Sturms ] - von Sally Thomas

Inhalt:
''Wollte ich wirklich zurückkehren in diesen verdammten Ort? Zurück zu den Menschen, die mir mein Leben zur Hölle gemacht hatten? Sieben lange Jahre lang war ich nicht mehr dort gewesen...''

Vor Jahren wurde Quinn West für eine Sache verurteilt, die er nicht getan hatte. Sein Herz ist voller Rache und er ist wütend und getrieben vom Hass auf all jede, die über ihn urteilten und ihm das Leben mehr als schwer gemacht hatten. Alles was er will ist den wahren Täter zu finden und ihn dafür zur Rechenschaft zu ziehen, für was man ihn fälschlicherweise bestraft hatte. Aber leicht wird es nicht, denn auch sein ehemals bester Freund wartet in Cougar Lake auf ihn und ist ebenso wütend und will Quinn ans Leder.
Doch von Jezebel bekommt Quinn ganz unverhofft Hilfe...




Meinung:
Von der Autorin wusste ich bereits, dass mich nicht eine klassische New Adult Geschichte erwartet, wie ich beim Cover zuerst vermutete.
Es wird beim Lesen aber ohnehin recht schnell klar, dass es etwas anderes ist. Das macht aber gar nichts, denn man fällt in eine ganz wunderbare Geschichte hinein und ohne Erwartungen kann man hier wahnsinnig positiv überrascht werden. Erwartet ihr eine New Adult Geschichte mit dem klassischen Bad Boy, dann ist es nicht das was ihr denkt. Es ist aber besser als das, versprochen.

Die erste Seite brachte mich dazu laut zu lachen. Wirklich. Ich habe herzhaft gelacht und mich kaum eingekriegt, manch einer würde beim Blick auf die erste Seite denken, ''Was hat sie denn?'', ich jedoch fand die Wortwahl wahnsinnig komisch. Aber in einem positiven Sinne. 
Dann dachte ich ''hoffentlich ist Quinn nicht durchgängig so''. Auch da wurde ich extrem positiv überrascht. Denn Quinn ist alles, aber kein Macho-arsch. 
Er ist ein echter Mann und zwar ein guter. 

Die Geschichte an sich fand ich spannend bis zur letzten Seite und ich wollte es nicht mehr liegen lassen als ich erstmal drin war. 

Man lernt in diesem Buch auch Jezebel, Jack und Jerry kennen, die ich allesamt großartig fand.
Vor allem gefiel mir, wie sehr die Freundschaft im Vordergrund stand.
Die Männer sind alle wahrhaft harte Brocken und doch haben sie echte Gefühle und sind sich nicht zu schade sie auch zu zeigen. Eine Art und Weise, die ich so noch in keinem Buch erlebt habe, mich hat das sehr berührt und ich habe extrem mit ihnen mitgefühlt.

Es war sehr erfrischend das meiste der Geschichte aus Quinns Sicht zu verfolgen und hat mir großen Spaß gemacht. Genauso habe ich aber auch gelitten wie ein Tier, wenn er litt. 

Bei mir hat diese Geschichte einen tollen Nachklang hinterlassen, denn ich muss noch immer lächeln, wenn ich dran denke. Eine Geschichte, die mein Leseleben sehr bereichert hat, über die ich unglaublich froh bin, sie gelesen zu haben.

Und mal ehrlich, wer findet denn harte Cowboys mit einem weichen Kern nicht zum anbeißen?
Da kommt man jedenfalls auf seine Kosten, was die Cowboys betrifft. Sie haben alle so ihre Eigenarten und ich hoffe, dass Sally Thomas noch mehr Geschichten dieser Art schreiben wird.
Vielleicht bekommen ja Jack und Jerry noch eine Geschichte - wer weiß, mich jedenfalls würde das sehr freuen.

Ein absolut gelungener Roman, der viel viel mehr zu bieten hat als euch der Klappentext verrät. Ihr werdet überrascht sein, was alles in ihm steckt.


Schreibstil:
Sally Thomas' Schreibstil ist ein ganz eigener, anderer. Denn sie erzählte mir hier eine Geschichte, die ich in der Form noch nicht kannte und konnte mich damit völlig überzeugen, sie schreibt nämlich als wäre sie selbst ein Cowgirl und da habe ich mich total drin verliebt.


Cover:
Ich mag ja eigentlich keine halbnackten Kerle auf Büchern. Und tatsächlich ist dies (soweit ich weiß) auch das einzige was ich besitze, wo ein halbnackter Cowboy drauf ist. Doch durch die Farbgebung und das wirklich hübsche Covermodel finde ich den Anblick wirklich sehr... gelungen.
So konnte ich mir Quinn gut vorstellen.



[ Vielen Dank Sally ]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

[Interview Rezension] Das Hummelhörnchen 2 - Jennifer Benkau

Hallo ihr Unicorn's oder Hummelchen's ? Heute hat Cassia wieder eine Rezension für euch, die wir anhand einiger Fragen, die i...