Montag, 17. August 2020

Rezension | Time to Love | Beth O'Leary


Zwei Monate Sabbatical: Nach einer katastrophalen Präsentation im Job wird Leena eine Auszeit verordnet. Ausgerechnet Leena, die Tag und Nacht arbeitet, um ihre verstorbene Schwester nicht zu vermissen. Zuflucht findet sie bei ihrer Großmutter Eileen in Yorkshire. Eileen wünscht sich mit Ende 70 eine neue Liebe, nur leider ist die Auswahl an interessanten Kandidaten in ihrem kleinen Dorf begrenzt. Die Lösung: Leena kommt auf dem Land zur Ruhe, und Eileen stürzt sich in die Londoner Dating-Szene … doch ist es wirklich so einfach, die Leben zu tauschen?

___________

Verlag: Heyne | Preis: 10,99€ | Seiten: 448 | Erschienen: 9.7.20

___________

Zum Buch > Klick 





Dieses Buch war toll, es hat Spaß gemacht, hatte Tiefe und unendlich viel Charme. Es gab Momente, da war ich sehr gerührt, andere haben mich wie verrückt auf die Palme gebracht und wieder andere haben mich vollkommen glücklich gemacht.

Leena ist eine Person, mit der ich mich absolut gar nicht identifizieren kann, sie ist das vollkommene Gegenteil von mir und ihre Handlungen waren für mich oft nicht nachvollziehbar. Nach und nach wurde sie zu einer Person, die ich verstehen gelernt habe, die mir doch noch ans Herz wuchs. Das einzige, was ich gehasst habe war, alles was mit ihrem Freund zu tun hatte. Mehr kann ich darüber nicht sagen aber wenn ihr es lest, dann wisst ihr sicher, was ich meine. Und es war so zum Haare ausreißen, am liebsten hätte ich sie angeschrien. Und doch konnte ein kleiner Teil von mir sie verstehen.

Und Eileen? LIEBE! Gott ja. So eine wundervolle Figur, so liebenswert, voller Leben, voller Energie, voll von Farbe und so großartig. Ihre Kreativität war außergewöhnlich, inspirierend. Die ganze Zeit wenn ich ihre Kapitel gelesen habe war ich aufgeregt, glücklich und hab es einfach genossen.

Die Geschichte war etwas besonderes, sie war originell und witzig in so vielen Dingen.

Da waren so viele verschiedene Charaktere, und doch passten sie so toll zusammen, sie alle hatten ihre Eigenarten und Besonderheiten. Es gab immer etwas Neues, etwas zu lachen, etwas, das mein Herz zum schmelzen brachte.

Beth O'leary hat mal wieder bewiesen, wie wundervolle Geschichten sie schreiben, was für geniale Figuren sie erschaffen kann und wie viel Herzblut sie hinein fließen lässt.

Ganz tolles Buch.


_____________

[Rezensionsexemplar]

Kommentare:

  1. Hallo Nessi,
    jetzt musste ich den Titel doch mal flux googeln. Ich habe mir vor wenigen Tagen vom Mängelexemplarstapel Love to share heruntergeangelt. Das Buch hatte ich schon länger aufgrund des Klappentextes und dazu gelesener Meinungen im Hinterkopf. Jetzt war ich etwas verwundert, weil deine Inhaltsangabe sich mit meinen Erinnerungen an Love to share nicht gedeckt haben. Fazit: Anderes Buch - gleiche Autorin. Weißt du zufällig, ob es sich um eine Fortsetzung zu Love to share handelt?

    Ich freue mich, dass du nach anfänglichen Schwierigkeiten so gut in die Geschichte hineingefunden hast. Eileen möchte man nach deinen Worten unbedingt kennenlernen. Aber auch auf Leenas Freund hast du mich nun neugierig gemacht. Ich würde gerne wissen, was er angestellt hat, um dich so auf die Palme zu bringen. Immerhin: Die Autorin hat es geschafft, mit seiner Figur Emotionen bei dir zu schüren :o)

    Es freut mich auch sehr, dass du im Laufe des Buches mit Leena warm geworden bist, obwohl ihr anfänglich so starke Schwierigkeiten miteinander hattet. Das spricht für eine gute Charakterentwicklung.

    Vielen Dank für diese schöne Buchvorstellung :o)

    Liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja, danke für dein Feedback und das Wunder die Zeit genommen hast. :)

    Das Buch ist keinen Fortsetzung, das steht komplett für sich alleine und hat auch mit "Love to share" gar nichts zu tun.

    Die Autorin hat wirklich ein Händchen für besondere Geschichten :) ganz ehrlich! Love to share wird dir bestimmt super gefallen, das hab ich ja auch wie verrückt geliebt.

    Emotionen sind ganz wichtig und das kann Beth O'Leary echt total toll.

    Liebe grüsse

    AntwortenLöschen

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

Was ich von ''Meat Market - schöner Schein'' von Juno Dawson halte

Wow. Das Buch ist krass gewesen. Bewegend. Und sehr, sehr hart. Es war als würde einem die Realität mitten ins Gesicht dreschen, ohne Gnade....