Samstag, 29. August 2020

Rezension | It was always you | Nikola Hotel


Sie wollte niemals zurückkehren. Er wollte sie nie gehenlassen …

Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ins Internat abgeschoben, weil sie sich ständig mit ihrem älteren Stiefbruder Asher stritt. Doch in diesem Sommer will ihr Stiefvater sie plötzlich unbedingt sehen und ruft sie zurück nach Hause – auf eine Insel an der Küste von New Hampshire. Dort trifft sie auch Asher wieder. Immer noch unausstehlich. Immer noch kompliziert. Und immer noch viel zu gut aussehend. Verdammt. Das Wiedersehen setzt ihr viel mehr zu, als sie erwartet hätte. Doch als Ivy erfährt, warum sie zurückkehren sollte, droht ihre Welt vollkommen auseinanderzubrechen …

__________

Verlag: Kyss | Preis: 12,99€ | Seiten: 448 | Erschienen:  1.6.20

__________

Zum Buch > Klick


 

Oh. MEIN. GOTT.
Wie absolut großartig, wunderbar, fantastisch, gefühlvoll und unendlich viel mehr.
Ich habe jede Seite inhaliert, jedes einzelne Wort.
Da war dieser verrückte Drang immer und immer weiter lesen zu müssen. So ein Buch habe ich gebraucht. 

Ivy ist klasse, sie ist so stark und echt und eine klasse Person. 
Sie hat einiges durchgemacht und ich habe das mit ihr gemeinsam noch einmal durchlebt. Und dabei fand ich sie toll. Wie eine Freundin. Und ich wollte permanent ihre Hand halten, während sie all das erlebt, all das wieder findet, was sie glaubte verloren zu haben.
Es war herzzerreißend. So oft.

Und Asher. Hach Gott. Asher. Und Liebe, für ihn. Er war einfach genau das, was ich unbedingt wollte, ein bisschen grob, aber doch ganz weich im inneren. Ich hab seine Art geliebt. Ihn. Bookboyfriend vom feinsten. Mit ihm hatte ich richtig Spaß. Aber es gab auch diese dunklen Momente, die voller Schmerz und währenddessen habe ich ihn noch mehr geliebt, weil er so rau und ursprünglich war, so echt und klar.

Die Story war voller kleiner Details, die einem im Kopf bleiben, einen daran erinnern, dass diese Geschichte etwas besonderes ist. Das liegt nicht nur daran, dass es diese wunderbaren Details gibt, die ich erwähnte sondern an ganz vielen Dingen. Zum Beispiel an all den Figuren, die hier zusammen kommen, darunter sind viele großartige Charakterzüge vereint. Sie haben Fehler, sie haben ihre eigenen Päckchen zu tragen und trotzdem finde ich sie allesamt fürs Herz. Ihr werdet euch in sie alle verlieben. 

Und dann die Geschichte. Ein Auf und Ab, eine Achterbahn der Gefühle. Man weiß nie, was als nächstes kommt, und man bangt eigentlich die ganze Zeit um das, was wohl als nächstes passiert. Meine Emotionen haben völlig verrückt gespielt und ich habe es geliebt, es hat sich gut angefühlt so tief in dieser Story drin zu stecken.

Lest es, liebt es.


_____________

[Rezensionsexemplar]


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

Was ich von ''Meat Market - schöner Schein'' von Juno Dawson halte

Wow. Das Buch ist krass gewesen. Bewegend. Und sehr, sehr hart. Es war als würde einem die Realität mitten ins Gesicht dreschen, ohne Gnade....