Donnerstag, 2. Juli 2020

Rezension | The secret Book Club | Lyssa Kay Adams





Die erste Regel des Book Club lautet: Ihr verliert kein Wort über den Book Club!
Der Auftakt einer hinreißenden Serie über eine Gruppe von Männern, die heimlich Liebesromane lesen ...

Die Ehe von Profisportler Gavin Scott steckt in der Krise. Genau genommen ist sie sogar vorbei, wenn es nach seiner Frau Thea geht. Und das darf nicht sein. Thea ist die Liebe seines Lebens! Und er versteht, verdammt noch mal, nicht, was überhaupt passiert ist. Eigentlich müsste SIE sich bei IHM entschuldigen! Gavin ist ratlos und verzweifelt – bis einer seiner Freunde ihn mit zu einem Treffen nimmt. Einem Treffen des Secret Book Club. Hier lesen und diskutieren Männer heimlich Liebesromane, um ihre Frauen besser zu verstehen. Gavin hält das für Schwachsinn. Wie sollen Liebesschnulzen ihm helfen, seine Ehe zu retten? Doch die Lektüre überrascht ihn. Und Thea steht eine noch viel größere Überraschung bevor!

___________

Verlag: Kyss | Preis: 12,99€ | Seiten: 400 | Erschienen: 21.4.20
___________

Zum Buch > Klick






Perfekt. Perfekt. Perfekt
Das ist wirklich ein perfekter Liebesroman.
Einfach alles daran.


Ich kann euch gar nicht sagen, wie großartig ich dieses Buch fand, denn dann müsstet ihr es lesen, weil jedes Wort darin genial ist, perfekt ist und Spaß macht. 
Allein die Idee fand ich schon ganz besonders und einzigartig aber die Umsetzung hat die Idee noch in den Schatten gestellt. Es war alles auf einmal, Chaos, Liebe, Emotionen, Witz und Herzschmerz. Und noch so viel mehr.

Gavin fand ich absolut zum verlieben. Ein ganz toller Mann. Thea hats ihm nicht leicht gemacht, aber er hat nie aufgegeben, war noch liebevoller, noch großartiger und ich bin beim lesen dahin geschmolzen. Wieder und wieder. 

Thea war ebenfalls ganz reizend auch wenn ich manchmal gedacht habe, dass sie endlich nachgeben könnte. Dass sie Gavin erlösen könnte. Aber andererseits war es wirklich herzzerreißend, wie die beiden miteinander umgingen, wie sie so viel überwunden haben und viel mehr zusammen gerückt sind.

Es gab einige Auf's und Ab's, Achterbahnfahrten, Gefühlsausbrüche und Lachanfälle. 
Die Männertruppe untereinander war so witzig, ich habe es geliebt, wenn sie sich getroffen und diskutiert haben, wenn sie sarkastisch miteinander waren, es war einfach so erfrischend.

Ich habe schon viele Liebesromane gelesen und nie habe ich eine solche originelle, schöne und witzige Geschichte bekommen. Nicht so wie hier. 

Ich würde euch gerne zwingen dieses Buch zu kaufen und zu lesen, weil ich mir so sicher bin, dass ihr es lieben werdet. 


______________


[Rezensionsexemplar]


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

Rezension | Frau im Glück & Eintrage Buch | Anna Saskia Beyer & Charly von Feyerabend

Was ist das überhaupt, dieses Glück, das wir uns alle wünschen? Kann man es finden, wenn man richtig danach sucht? Oder ist es läng...