Donnerstag, 25. August 2016

Rezension [Welten zwischen uns] von Diana Dettmann



Inhalt:


"In meiner Erinnerung gibt es nicht viele Lichtpunkte, aber all die kleinen Momente mit Elec...leuchten. "

Melia denkt sie hat das perfekte Leben, einen rollen Job, die Abgeschiedenheit ihrer Wohnung, ihre Routine. Als sie aber Elec begegnet steht ihre Welt kopf, er wirft alles über den haufen. Er stellt alles in Frage was sie denkt vom Leben zu wissen, was sie will. Doch die Vergangenheit von Elec zieht ihre zweiseamkeit mit einem Mal in den Schatten und damit steht Mel vor einer schweren Entscheidung: das was du kennst oder das was du liebst?




Meine Meinung:
Elec. <3 


Das ist einfach ein wahnsinnig wundervoller Buchcharakter, jemand den man sich aus den Zeilen heraus ins echte leben lesen möchte. Den man von Anfang an liebt. Melia ist auch eine durch und durch eine großartige Person. Mit beiden hat es so herrlich viel Spaß gemacht. Es war einfach wahnsinnig voll von Gefühl, vom echten Leben - tiefgründig. Emotional hat es mich vollkommen fertig gemacht. Es ist die Art von buch die einen sprachlos zurück lässt, man muss es erstmal verarbeiten. Es ist traurig wenn die Geschichte zu ende ist und man wünscht sich 10000 Seiten mehr. Die Liebesgeschichte ist so wundervoll. Fast bis zum ende erfährt man über Elec praktisch nichts und doch weiß man so viel über ihn durch die Kleinigkeiten...die Autorin versteht die liebe zum Detail so göttlich. Es steckt in allem so viel liebe, dass mein Herz Sprünge gemacht hat. Ich konnte lachen, lächeln, weinen, leiden, fiebern, aufgeregt sein, glücklich sein. Was die Gefühle angeht kommt nichts zu kurz. Die Story ist toll durch dacht, jede Winzigkeit stimmig für mich. Es hat mich restlos begeistert. Ich würde so gerne mehr von der Geschichte schreiben, doch man muss es selbst lesen und ich soll hier ja keine komplette Inhaltsangabe draus machen. Aber dennoch, es ist facettenreich... bis aufs letzte, kreativ. Es war immer spannend, so wie Elec für Melia leuchtet, leuchtet dieses buch für mich. Es ist unheimlich inspirierend durch diesen Wahnsinns-Charakter von Elec, dass ich kurze Zeit später losgegangen hin und mir ein Scrapbook gekauft habe. Das sind meine Gedanken, roh und unsortiert, es war schön. Ich schmachten Elec an, ich finde Mel wunderbar und ich liebe die Winzigkeiten die dieses Buch ausmachen. Es hat mich von den Socken gerissen. Ich war so drin gefangen, dass ich alles andere um mich herum vergessen habe und nur noch für dieses buch gelebt habe, solange es gedauert hat...und danach? Melancholie weil es vorbei war. Selbst das ende dieser Geschichte ist so unglaublich wunderschön.... ich bin verzaubert. Purer zucker! Ganz ganz ganz fantastisch!

Cover: 
Das ist schlicht, aber schön und stimmig. Es ist ein Blickfang ohne ein Blickfang zu sein und es fühlt sich auch noch toll an.



Schreibstil:
Die Autorin schreibt mal locker, mal witzig aber auf jeden Fall mit wahnsinnig viel Gefühl und Emotion und das liebe ich. Es war immer flüssig und perfekt zu lesen.

☆☆☆☆☆\☆☆☆☆☆ ganz klar ! *-*



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

[Interview Rezension] Das Hummelhörnchen 2 - Jennifer Benkau

Hallo ihr Unicorn's oder Hummelchen's ? Heute hat Cassia wieder eine Rezension für euch, die wir anhand einiger Fragen, die i...