Freitag, 18. August 2017

Rezension [Addicted to sin 2 - und ich gehöre dir] von Monica James




Inhalt: VORSICHT SPOILER ZU BAND 1 


Die Geschichte um Madison, Juliet und Dixon geht weiter. Dixon, dessen Karriere als Psychiater im Augenblick nicht besser laufen könnte ist privat jedoch völlig neben der Spur. Noch immer steht er zwischen zwei Frauen. Und noch immer schweben Geheimnisse zwischen ihnen, die Dixon alles nehmen und Madisons Leben zerstören könnten. Und Dixon ist sicher, dass Juliet vor nichts halt machen wird um zu bekommen was sie will...





ICH WAR SCHON IMMER EIN UNARTIGER JUNGE MIT EINEM SCHLECHTEN RUF. DENN WER WILL SCHON GUT SEIN, WENN SICH DAS ABGRÜNDIGE SO VIEL BESSER ANFÜHLT?

Meinung: 


Viel hat sich verändert und in dieser Geschichte getan. Viel ist passiert und viel ist mit mir passiert.
Ich habe mit Madison und Dixon gelitten und ich habe mit ihnen gehofft.
Ich habe gebettelt, dass es nicht so kommt wie ich dachte, dass es kommt.

Es war ein würdiger Abschluss für ihre Geschichte, die ich unglaublich gerne gelesen habe.
Dieser Band war außerdem stärker und noch viel besser als der erste. Man konnte hier die Wandlung von Dixon und Madison enorm gut verfolgen und nachvollziehen und darüber staunen, wie sich alles entwickelte.

Dix ist ein charmanter Kerl und das hat die Autorin so gut rüber gebracht, man kann es nur als ein prickelndes Abenteuer bezeichnen, in das man hinein gerät. Das Knistern, die Spannung, Alles ist hautnah spürbar.

Die ganzen Charaktere am Rand fand ich auch toll. Ich bin ein Fan von Hunter und Mary. Diese beiden Freunde von Dixon und Madison sind so cool geworden und ich habe sie zusammen mit anderen in mein Herz geschlossen. Ich würde mir wünschen, dass Monica James noch weitere Teile für Hunt und Mary schreibt.

Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Der Drang zu erfahren wie es weiter und letztlich ausgeht war so groß, dass ich schon morgens nach dem Aufstehen darin gelesen habe.

Die Psychologischen Aspekte, die mich so interessiert haben, die ich bereits im ersten Teil angesprochen habe, haben hier noch mal eine ganz andere Bedeutung bekommen. Das fand ich wahnsinnig faszinierend und spannend und ich habe mir sogar recht lange Gedanken darüber gemacht.


Es ist nicht bloß Erotik sondern viel mehr. Man bekommt eine spannende Story, mit Herzflattern, Spannung und einen Einblick in einen ungemein interessanten Beruf.



Schreibstil:

Ich finde, dass Monica sehr flüssig schreibt und mit Witz jedoch auch einem besonderen ernst, der diese Geschichte erwachsen macht. Prickelnde Momente kann sie so gut beschreiben.

Cover/Gestaltung:

Die Couch. Ich persönlich finde das ziemlich toll. Es passt einfach zu Dixons Beruf und hat gleichzeitig etwas verruchtes.  



Abschließend kann ich diese Reihe jedem empfehlen, der in diesem Genre gerne herum spaziert.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen.

[Rezension] Leben ist mein Schmetterling - Christine Eder

Der junge Andrej wird mit einem Freispruch aus dem Gefängnis entlassen, dennoch fühlt er sich nicht frei. Alpträume und Erinnerungen...